Online buchen

Anreise
Anzahl Tage Anzahl Zimmer Anzahl Personen

Wunsch-Gastgeber finden


Zertifizierungen


Ausstattung


Aktuelles

29.05.2017

Für den Aufbau eines weltweiten Imperiums brauchten die Römer Straßen, und zwar gute und schnelle Verbindungsstrecken! Gerne nutzten sie bestehende Routen, bauten aber auch neue. Und schon sind wir...

Weiterlesen

20.04.2017

Beliebte Faltkarte erscheint in aktueller Auflage.

Weiterlesen

04.04.2017

Der Tourismus im Moselland ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor für die Region, von dem insbesondere Gastgewerbe, Einzelhandel und Dienstleistungswirtschaft profitieren. Das belegt die aktuelle...

Weiterlesen

Weinland Mosel

Weltberühmte Spitzenweine, kulinarische Vielfalt, Kultur auf Schritt und Tritt und immer neue Landschaftsbilder. Die Pluspunkte der Weinregion Mosel mit Obermosel, Mittelmosel, Terrassenmosel, Saar und Ruwer überzeugen.

Mehr als 5000 Hektar geschlossene Riesling-Anbaufläche sind weltweit spitze - ebenso die Steillagen, in denen die Trauben reifen. Die Lese in den Steilhängen und Weinbergterrassen zu beobachten, ringt Respekt ab. Von den fast senkrecht wirkenden Hängen, die immer wieder in sanftere übergehen, fällt der Blick auf die Mosel und ihre Nebenflüsse Saar und Ruwer. Unermüdlich bahnen sie sich ihren Weg, wobei sie beständig mäandern und scheinbar immer wieder ihre Fließrichtung ändern.

In dieser Idylle reifen charakterstarke Weine heran, die sich gegenseitig herausfordern. Sie gedeihen auf Schiefer, Ton oder Muschelkalk - und gleichzeitig auf geschichtsträchtigem Boden mit Trier, der ältesten Stadt, und Neumagen-Dhron, dem ältesten Weinort Deutschlands. Ab Thionville ist die Mosel schiffbar. Ab der französischen und entlang der deutsch-luxemburgischen Grenze windet sie sich 240 Kilometer bis zum Deutschen Eck in Koblenz, wo die Mosel in den Rhein mündet.