Online buchen

Anreise
Anzahl Tage Anzahl Zimmer Anzahl Personen

Wunsch-Gastgeber finden


Zertifizierungen


Ausstattung


Aktuelles

22.09.2020

Großer Erfolg für die Mosel: Das Moseltal gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten ausländischer Touristen in Deutschland.

Weiterlesen

18.09.2020

Tipps und Infos rund um die Römer in der Region “SALVE auf den Straßen der Römer!”

Weiterlesen

03.09.2020

Immer Anfang November, im goldenen Moselherbst, wird das „Moselsteig Wanderevent Wünschelrouten“ gefeiert. Mit kundigen Winzern, Naturerlebnisbegleitern sowie Kultur- und Weinbotschaftern geht es 2020...

Weiterlesen

Datenschutzinformationen nach Art. 13 DS-GVO

Um mehr Transparenz bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen zu schaffen, hat der europäische Gesetzgeber eine neue Informationspflicht eingeführt. Schon bei der Datenerhebung sollen Sie als Betroffener erfahren, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert und für welche Zwecke diese verarbeitet werden. Die Mosellandtouristik GmbH erhebt personenbezogene Daten bei verschiedenen Personengruppen über diverse Kanäle. Sie als Betroffener sollen in diesem Zusammenhang über die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten aufgeklärt werden.

Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

Mosellandtouristik GmbH (Mosellandtouristik)
Kordelweg 1
54470 Bernkastel-Kues

- vertreten durch die Geschäftsführerin Sabine Winkhaus-Robert.

Sie erreichen die Mosellandtouristik unter folgenden Kontaktdaten:

Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@m-consecom.de.

Je nachdem, in welchem Zusammenhang Ihre personenbezogenen Daten von der Mosellandtouristik erhoben werden und zu welcher Personengruppe Sie gehören, lesen sie bitte die nachfolgenden Datenschutzinformationen.

A. Informationen für Kunden

1. Verarbeitungszwecke, Rechtsgrundlagen und Bereitstellung

1.1 Verträge

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Anbahnung und zum Abschluss von Verträgen, der Kommunikation im Rahmen der Abwicklung von Verträgen, der Rechnungsstellung und zur Zahlungsabwicklung verarbeitet.

Die Zulässigkeit der Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO (Durchführung eines Vertrags oder einer vorvertraglichen Maßnahme). Die Zulässigkeit der Verarbeitung richtet sich ferner nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Unsere berechtigten Interessen liegen z.B. in der elektronischen und effizienteren Datenverarbeitung und der Optimierung der stattfindenden Arbeitsabläufe insgesamt. Sollten wir im Rahmen der Buchung Gesundheitsdaten abfragen (etwa Allergien) so richtet sich die Zulässigkeit der Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 e) DS-GVO (offensichtliche Öffentlichmachung).

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für den Abschluss eines Vertrags mit uns erforderlich. Die Nichtbereitstellung hat zur Folge, dass kein Vertrag zustande kommen und durchgeführt werden kann.

1.2 Direktwerbung und interne Analyse

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen Informationen zu unseren Angeboten wie z.B. Kataloge zukommen zu lassen. Ferner werden Ihre Daten für interne Analysen verwendet und um öffentlich zugängliche soziodemographische Daten ergänzt, um eine individuelle Ansprache mit maßgeschneiderten Angeboten zu ermöglichen.

Die Zulässigkeit der Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, unsere Leistungen aktiv anzubieten, Kunden zu werben und die werbliche Ansprache so individuell wie möglich zu gestalten.

1.3 Bonitätsauskunft

Wir behalten uns vor, vor Vertragsschluss oder bei Bekanntwerden bonitätsbeeinträchtigender Umstände eine entsprechende Auskunft über Sie einzuholen. Ist diese negativ, können wir einen Vertragsschluss mit Ihnen ablehnen.

Die Zulässigkeit der Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Unser berechtigtes Interesse liegt in der Bewertung Ihrer Bonität und der Reduzierung des Risikos von Zahlungsausfällen.

2. Empfänger

Im Rahmen der Leistungserbringung werden Ihre personenbezogenen Daten an die jeweiligen Abteilungen weitergeleitet und verarbeitet und unter Umständen auch an andere Unternehmen weitergeben (z.B. Versanddienstleister, Steuerberater, Kooperationspartner, Hotels, Anbieter von touristischen Leistungen). Die Weitergabe ist in diesen Fällen von einer gesetzlichen Grundlage abgedeckt oder erfolgt im Rahmen einer Auftragsverarbeitung.

B. Informationen für Vertragspartner (Lieferanten, Dienstleister)

1. Verarbeitungszwecke, Rechtsgrundlagen und Bereitstellung

Personenbezogene Daten unserer Vertragspartner (Lieferanten, Dienstleister) und deren Mitarbeiter werden verwendet, um Vertragsverhandlungen durchzuführen, Verträge abzuwickeln und in diesem Rahmen mit den zuständigen Ansprechpartnern zu kommunizieren.

Die Zulässigkeit der Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO (Vertrag oder vorvertragliche Maßnahme) und Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Das berechtigte Interesse der Mosellandtouristik besteht in der Kommunikation im Rahmen der Abwicklung von Verträgen, der elektronischen und effizienteren Datenverarbeitung und der Optimierung der stattfindenden Arbeitsabläufe insgesamt.

Sofern die Mosellandtouristik bestimmte Daten zum Zwecke der vertraglichen Abwicklung bei Ihnen anfordert, sind diese erforderlich, um das Vertragsverhältnis durchzuführen. Im Falle der Nichtbereitstellung kann die Mosellandtouristik den Vertrag nicht erfüllen (weil z.B. die Dienstleistung nicht erbracht werden kann oder keine Kontonummer für die Überweisung von Geld zur Verfügung steht).

2. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten

Im Rahmen der Vertragsabwicklung mit Lieferanten und Dienstleistern gelangen Ihre personenbezogenen Daten an verschiedene Abteilungen und interne Stellen der Mosellandtouristik. Dazu zählen die Buchhaltung, der Einkauf, der Vertrieb und die Geschäftsleitung. Weitere Empfänger sind Vertragspartner der Mosellandtouristik (Bank, Steuerberater, Datenschutzbeauftragter, Rechtsanwalt), Behörden und Auftragsverarbeiter.

C. Allgemeingültige Informationen

1. Dauer der Speicherung

Die erstmalige Speicherung Ihrer Daten erfolgt mit der Kontaktaufnahme z.B. per E-Mail oder Telefon oder dem Austausch von E-Mails bzw. schriftlichen Dokumenten. Die Dauer der Speicherung richtet sich in erster Linie nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten aus Handelsgesetzbuch (HGB) und Abgabenordnung (AO). Diese betragen 6 und 10 Jahre. Sofern die Mosellandtouristik ein berechtigtes Interesse daran hat, werden Unterlagen länger aufbewahrt. Das betrifft z.B. Daten, die zur Abwehr von potenziellen Ansprüchen benötigt werden oder zur Einhaltung verbindlicher Verwaltungsvorschriften wie den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD).

2. Drittstaatenübermittlung

Die Mosellandtouristik beabsichtigt nicht, Ihre personenbezogenen Daten an Drittländer außerhalb der EU oder des EWR zu übermitteln.

3. Betroffenenrechte

Ihnen stehen folgende Rechte zu: Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) sowie auf Datenübertragung (Art. 20 DS-GVO). Wir bemühen uns, Anfragen zügig zu bearbeiten.

3.1 Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden (z.B. Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz).

3.2 Widerruflichkeit der Einwilligung

Erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung personenbezogener Daten können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Das hat jedoch keine Auswirkung auf die Zulässigkeit und Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zu diesem Zeitpunkt.

3.3 Widerspruch

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie ein Widerspruchsrecht, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet (Art. 21 DS-GVO). Bei einem Widerspruch gegen Direktwerbung werden wir Ihnen keine werblichen Nachrichten mehr zukommen lassen.