21.06.2018

Die Mosel schmecken und den Sommer genießen: Moderne Weinevents und traditionelle Feste


Moselfest Winningen (c) Siebenborn

Lebendige Gastfreundschaft, weltberühmte Weine und gelebtes Brauchtum – Wo könnte man Mosel-Atmosphäre besser erfahren als auf einem Weinfest in Deutschlands ältestem Weinanbaugebiet?

Während der Sommermonate finden zahllose Wein- und Straßenfeste in den rund 100 Winzerorten des Mosellandes statt. Wahre Publikumsmagneten sind die sommerlichen Weinfeste mit Höhenfeuerwerk und Krönung von Weinkönigin und Weinprinzessinnen als Höhepunkt. Beispielsweise das Moselwein-Festival vom 6. bis 9. Juli in Traben-Trarbach, das traditionelle Trierer Weinfest vom 3. bis 6. August im Stadtteil Olewig und das Heimat- und Weinfest in Cochem vom 24. bis 28. August. Oftmals stehen die Weinfeste unter einem spannenden Motto, zum Beispiel „Harley und Wein“ vom 10. bis 12. August in Ürzig. Die Wittlicher Weingüter präsentieren ihre besten Weine vom 17. bis 20. August auf der sogenannten „Säubrennerkirmes“ mit einer Weinprobe auf dem Riesenrad! Wenn Bacchus vom 24. August bis 2. September zehn Tage in der Moselgemeinde Winningen herrscht, dann gerät der Gast ins Schwärmen und erlebt ein Feuerwerk der Gefühle. Das Winzerfest an der Terrassenmosel gilt als das älteste Weinfest Deutschlands und kann auf eine vierhundertjährige Tradition zurückblicken. Ein Spitzenereignis mit mehr als 200.000 Besuchern ist das Weinfest der Mittelmosel in Bernkastel-Kues. Vom 30. August bis 3. September heißt es dann: Feste feiern in der Moselstadt Bernkastel-Kues. Zu den Attraktionen des „Weinfestes der Mittelmosel“ zählen der Empfang der „Mosella“, das große Feuerwerksfestival und der prächtige Weinfestumzug. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Live-Musik, Moselblümchen- Treffen und Weinprobierabend trägt ein Übriges dazu bei, einen Besuch des Weinfestes zu etwas Besonderen zu machen.

Eine genussreiche Reise zu den Spitzenlagen der Saar verspricht der SaarRieslingSommer 2018. Am 25. und 26. August öffnen zwölf Top-Weingüter der Region ihre Pforten und laden mit 30 Gast-Weingütern zum Verkosten herausragender Weine ein. Neben Spitzenbetrieben wie Forstmeister Geltz-Zilliken, St. Urbans-Hof, Peter Lauer, Van Volxem, von Othegraven, Reichsgraf von Kesselstatt beteiligen sich auch Neuentdeckungen aus dem Saartal sowie renommierte Weingüter von der Mosel, der Ruwer und der Ahr, aus Luxemburg, aus dem Rheingau, der Pfalz, Württemberg und Portugal. Bei diesem Event gilt: Einmal Eintritt zahlen, bei allen Stationen zwanglos probieren. Die grandiose Weinkulturlandschaft gibt es gratis dazu! Für die Probe kostet das Tagesticket 35 Euro, das Ticket für beide Tage 50 Euro. Zwischen den einzelnen Stationen bieten die Weingüter einen kostenlosen Transfer an.

Ab September, kurz vor der Weinernte, startet dann die Zeit der Herbstweinfeste mit Zwiebelkuchen und Federweißer. Ein Schauspiel besonderer Art ist das „Römische Kelterfest“ in Piesport. Unter dem Motto „Feiern und Keltern wie die Römer“ finden vom 5. bis 7. Oktober Festumzüge statt, und historisch Gewandete steigen in die Kelter, um nach alter römischer Art mit bloßen Füßen die frisch geernteten Trauben zu zertreten. Bereits am Freitag verwandelt sich die Uferpromenade in eine „Via Vinorum“ (Weinstraße), auf der hiesige Spezialitäten und Weine angeboten werden. Veranstaltungskalender und Reisekataloge können kostenlos bestellt werden: Mosellandtouristik, Kordelweg 1, 54470 Bernkastel-Kues, Tel. 06531/97330, info@mosellandtouristik.de.

Eintrittskarten SaarRieslingSommer: www.saar-riesling-sommer.de/preise-tickets/. Zimmer auf Weingütern oder in Hotels der Region: www.mosellandtouristik.de, Telefon 06531-97330, info@mosellandtouristik.de.