10.03.2020

Farben des Frühlings: Einmal im Jahr ist die Mosel rosa rot

Von altrosa bis pink leuchten die Blüten an den kleinwüchsigen Pfirsichbäumen in den schönsten Tönen und sind auf den schiefergrauen Böden der Mosel Weinhänge schon von weitem zu sehen. Je nach Wetterlage beginnt die Pfirsichblüte bereits im März und erreicht ihren Höhepunkt im April.


Pfirsichblüte an der Mosel, (c) Mosellandtouristik, C.Heinen

Nirgendwo kann man dieses Feuerwerk der Farben intensiver erleben als rund um Cochem, wenn Hunderte der zierlichen Pfirsichbäume in voller Blüte stehen.

Die Römer brachten den roten Pfirsich von Persien nach Italien, Südfrankreich bis an die Mosel, wo der "Perserapfel" durch das mediterrane Klima und den wärmespeichernden Schieferboden prächtig gedieh und in den Weinbergen für eine Auflockerung des Landschaftsbildes sorgte. Mit der Flurbereinigung verschwanden die Bäume, bis in den neunziger Jahren der rote Pfirsich wieder angebaut wurde, um die Verbuschung der Weinterrassen zu stoppen. Mittlerweile wachsen ca. 15.000 Bäume an der Mosel. Oft findet man sie an besonderen Wegstrecken, in Steilhängen oder in plantagenähnlichen Gärten.

Auch in der Moselküche erlebt der Rote Weinbergpfirsich schon seit einigen Jahren eine wahre Renaissance als regionale Delikatesse. Der rubinrote Pfirsich lässt sich in vielerlei Varianten verarbeiten – als Likör oder in der Küche, wo er nicht nur bei den Desserts Akzente setzt. Zum Frühstück kommt der Weinbergpfirsich als köstliche Marmelade auf den Tisch, mittags brilliert er als süße Beilage zum regionaltypischen Debbekooche, nachmittags leuchtet er rot aus dem Schmandkuchen und abends zeigt er sich pikant als feinfruchtiges Chutney. Flüssig ist der Weinbergpfirsich als Kir Moselle, Pfirsecco, Likör oder Brand ein Genuss.

Die Cochemer feiern „De rude Peesch“, wie der rote Pfirsich liebevoll genannt, gleich mit zwei Märkten: Dem Blütenfest im Frühjahr (2020: Abgesagt) und dem Erntefest im Herbst (19.-20.09.20). Dann können Besucher von 11 bis 17 Uhr auf dem Endertplatz in Cochem an regionalen Einkaufsständen eine große Vielfalt an Weinbergpfirsich-Produkten probieren und kaufen. Wer sein eigenes Bäumchen pflanzen will, erhält Tipps zur Pflanzung und zur richtigen Pflege. Aber auch in den Weinlokalen am Wegesrand oder direkt beim Winzer kann die große Vielfalt an Weinbergpfirsich-Produkten nach Herzenslust probiert werden.

Mehr Infos zu "Mosel. Faszination Urlaub" unter www.visitmosel.de, www.ferienlandcochem.de, www.cochem.de, www.ernst-mosel.de.

 

Ansprechpartnerin
Mosellandtouristik GmbH
Christiane Heinen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 06531-9733-44
Heinen.c@mosellandtouristik.de
www.visitmosel.de
www.facebook.com/moselland
www.instagram.com/visitmosel

Bilder-Download

Zur Illustrierung Ihrer Reisegeschichte ins Moselland halten wir unter www.bilder.mosellandtouristik.de kostenloses Bildmaterial für Sie zur Verfügung.