Online buchen

Anreise
Anzahl Tage Anzahl Zimmer Anzahl Personen

Wunsch-Gastgeber finden


Zertifizierungen


Ausstattung


Aktuelles

06.07.2020

Mit einem fahrenden Musikzimmer, Klang- und Rauminszenierungen sowie Konzert- und Weingenüssen für die eigenen vier Wände setzt sich das Mosel Musikfestival ab Anfang August „in Bewegung“ – und will...

Weiterlesen

06.07.2020

"Historische Weinbaulandschaften", "Für junge Entdecker – Leben im Weinberg" und "Hummeln – Biene Maja`s sanfte Schwestern": Im Projekt "Lebendige Moselweinberge" sind Broschüren für Jung und Alt mit...

Weiterlesen

25.06.2020

Im Rahmen der Sonderausstellung „ECHO. Die Aura der Antike“ im Rheinischen Landesmuseum interpretiert der Münchner Künstler Werner Kroener antike Werke neu.

Weiterlesen

Mosel Musikfestival

 
Erstklassige Künstler und Ensembles an auserwählten und außergewöhnlichen Spielorten. Auf diesen beiden Säulen – kombiniert mit Weinen der Region - ruht das Konzept des Mosel Musikfestivals.

In einer der schönsten Weinkulturlandschaften Europas erleben Besucher unvergessliche Sternstunden der Musik.
Die Bandbreite reicht von Klassik und Alter Musik über Barock und Flamenco bis zu Latin und Jazz oder moderner Musik. Symphonische Oratorien wechseln ab mit Matineen und Soireen und Instrumental- und Vokalgruppen mit Solisten an Klavier oder Clavichord.

Imposante Kulissen machen das zum Erlebnis: das Kurfürstliche Palais in Trier, der Barocksaal von Kloster Machern, die Klosterruine Stuben bei Bremm oder einmalige Industriedenkmäler wie die Glockengießerei Saarburg.
Von Perl und dem luxemburgischen Schengen reihen sich bis Koblenz 20 Spielorte mit fast doppelt so vielen Spielstätten aneinander. Darunter der Brauweiler Kulturhof in Mesenich, das Kapuzinerkloster in Cochem, das Cusanusgeburtshaus in Bernkastel-Kues, Schloss Veldenz sowie Kirchen, Hallen, Weingüter und Hotels.