Fotogalerie

Karte

Auf den Spuren der Reformation in Trier:


Simeonstr. 55
54290 Trier

Tel. (0049) 0651 978080


email
Internet

Beschreibung

Verlauf: Caspar-Olevian-Saal, Haus in der Grabenstr. 13, Fleischstraße (Jakobsspitälchen), Konstantin-Basilika. Im 500. Gedenkjahr der Reformation wird daran erinnert, dass sich auch in Trier 1559/1560 dramatische Ereignisse abspielten, die in Deutschland großes Aufsehen erregten; beinahe wäre die Kirchengeschichte des Rheinlandes anders verlaufen. Auf einem Stadtrundgang werden die Ereignisse erläutert. Beispielsweise hat das gotische Haus in der Grabenstraße 13 (heute Modegeschäft) von etwa 1375 hat eine vielfältige Geschichte. Nach der Vertreibung der Protestanten aus Trier hat die Mutter des Reformators Caspar Olevian noch 25 Jahre lang mitten in der Stadt ihre Bäckerei betrieben und die Kellergewölbe als geheimen Versammlungsort mit Kanzel zur Verfügung gestellt - eine Katakombenkirche im Trier der Gegenreformation. Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden. Treffpunkt: Konstantin-Basilika. Sprache: deutsch, englisch Honorar: € 90,- (Deutsch). Max. Teilnehmerzahl: 30 Personen. Buchungskontakt: Trier Tourismus und Marketing GmbH, Stadtführungsabteilung. Telefon: 0651-97808-20 oder -21; e-mail: fuehrungen@trier-info.de <mailto:fuehrungen@trier-info.de>