Fotogalerie

Karte

"Engelskapellchen"

Engelskapellchen

56856 Zell (Mosel)

Beschreibung

"Engelskapellchen"

Das Engelskapellchen oder auch Muttergotteskapelle wurde im Jahr 1886 von der Winzerfamilie Engel erbaut. Seither wird sie von Generation zu Generation erhalten und liebevoll gepflegt. Mitten in den Weinbergen gelegen, führt von der B 53 ein Weg zum Kapellchen. Das Innere ist sehr geräumig. Auf einem Sockel, in einer nach oben abgrundeten Nische, steht eine Skulptur. Diese, stellt die eine Krone tragende Schmerzensmutter Maria dar, die den Leichnam ihres göttlichen Sohnes auf dem Schoß hält. Vor diesen Sockel steht ein schmiedeeiserner, siebenarmiger Kerzenständer. Über dem Kapellchen erhebt sich ein schmiedeeisernes Kreuz. Die Geschichte über die Errichtung des Kapellchens aus der Kaimter Pfarrchronik: "Die am 30. August 1869 verstorbene Gertrud Schawo, geborene Wolf, Ehefrau von Joh. Josef Schawo, sprach in ihrem letzten Willen den Wunsch aus, zu Ehren der Mutter Gottes, ein Kapellchen zu stiften. Nach dem Tode von Josef Schawo, am 28. Januar 1886, hat der Pflegesohn Heinrich Engel diesen letzten Willen erfüllt und das Kapellchen auf dem sogenannten "Woweg" erbauen lassen. Dasselbe wurde am 13. Sonntag nach Pfingsten, am Feste Maria Geburt, den 12. September 1886, gleichzeitig mit der Statue der schmerzhaften Mutter Gottes verherrlicht".

Information:
Katholische Pfarreiengemeinschaft Zeller Hamm
Schlossstraße 16
56856 Zell (Mosel)
Tel.  +49 6542 4536
Fax  +49 6542 61187
pfarramt@pfarreiengemeinschaft-zeller-hamm.de
www.pfarreiengemeinschaft-zeller-hamm.de
 

 

Öffnungszeiten

Kath. Pfarramt

Montag, Mittwoch und Freitag  08:00 - 11:00 Uhr
Donnerstag                            15:00 - 18:00 Uhr
Dienstag geschlossen