Fotogalerie

Karte

Katholische Kirche Ernst

Raiffeisenstr. 11
Katholische Kirche Ernst
56814 Ernst

Tel. +49 2671 4643


email

Beschreibung

Zum christlichen Glauben kamen die Menschen dieser Region durch das Wirken des hl. Kastor und des hl. Martin von Tours, also schon im 6./7. Jahrhundert n. Chr. Selbständige Pfarrei wurde Ernst imJahre 1377. Zur genannten Zeit standen eine Kirche in "Oberernst" und eine weitere in "Niederernst". Beide Gotteshäuser wurden abgebrochen nach Errichtung der jetzigen Pfarrkirche, die Ihnen mit Ihren mächtigen Türmen sicher schon aufgefallen ist. Letztere wurde erbaut in den Jahren 1845/46 nach Plänen des berühmten Architekten Johann Claudius von Lassaulx an zentraler Stelle zwischen den beiden ursprünglichen Ortsgebieten. Zu einem Besuch dieses Gotteshauses möchten wir Sie herzlich einladen. Das Innere der Kirche ist 1980/81 komplett renoviert worden. Bei näherer Betrachtung können Sie die farbenfrohe und dennoch harmonische Gestaltung genießen. Die bleiverglasten Fenster stammen aus dem Jahr 1912 und sind in ihrer Farbenpracht hervorragend. Der Hochaltar wurde 1896 geschaffen. Die in seinen Nischen befindlichen Figuren stellen rechts den hl. Sebastianus und links den hl. Quirinus dar. Der hl. Quirinus wurde als Patron der ehem. Niederernster Kirche verehrt. Der vorgezogene hölzerne Volks-Altar wurde 1981 von dem ortsansässigen Schreiner Günther Kappell † gebaut und gestiftet. Die darin eingefassten Bilder der Evangelisten stammen aus der früheren Kanzel. Die klangschöne historische Orgel wurde 1868 von H. L. Voltmann aus Klausen (b. Wittlich) erbaut mit 20 Registern und mechanischer Spiel- und Registertraktur. Sie ist die älteste noch spielbare Orgel von Heinrich Voltmann, der von 1852-1909 eine Orgelbauwerkstatt in dem Wallfahrtsort Klausen bei Wittlich betrieb. Fast die gleiche Orgel ebenfalls von Voltmann mit 21 Registern steht in der Pfarrkirche St. Maternus in Ürzig an der Mosel, sie ist etwa ein halbes Jahr jünger.