Fotogalerie

Karte

Moselsteig "Seitensprung" Felsen.Fässer.Fachwerk

Moselsteig Seitensprung Felsen.Fässer.Fachwek

56859 St. Aldegund


email
Internet

Beschreibung

Der Kulturweg „Felsen.Fässer.Fachwerk” , ein "Seitensprung" des Moselsteiges, mit einer Gesamtlänge von ca. 9 km, besteht aus einem Hauptweg von ca. 5 km und einer vom Hauptweg abzweigenden Zusatzschleife von ca. 4 km. Er bietet echten Wandergenuss, wunderschöne Ausblicke ins Moseltal und führt zu interessanten Zielen.
Der Weg führt an der Höhle „Goldkaul” vorbei, wo im 19. Jahrhundert erfolglos versucht wurde Kupfererz abzubauen. Heute ist die Höhle ein Schlafplatz für Fledermäuse. Einen eindrucksvollen Ausblick auf den steilsten Weinberg Europas bietet der „Calmontblick” ca. 300 Meter in Richtung Bremm.
Zurück auf dem Kulturweg, an der Josefshöhe vorbei, führt der Weg oberhalb der Spitzenweinlage „St. Aldegunder Palmberg-Terrassen” in extremer Steillage durch eines der größten wildwachsenden Buchsbaum-Felder der Mosel. Der durch den steilen Hang verlaufende „Palmberg-Pfad” wurde von einem verdienten Mitbürger in Monate langer Handarbeit angelegt. Für diesen Pfad ist festes Schuhwerk erforderlich.
Im Tal, am Ende des „Palmberg-Pfades”, besteht die Möglichkeit auf direktem Weg zum Raulwing-Platz zu wandern, oder in die 4 km lange Zusatzschleife abzubiegen, die durch unberührte Natur, Wald und Feld, ebenfalls zum Raulwingplatz führt.
Vom Raulwingplatz, dem Walderholungsplatz, hat man nicht nur einen spektakulären Blick auf die Landschaft der Schieferdächer und die zahlreichen Fachwerkhäuser des Ortes, sondern auch auf die Nachbargemeinden Briedel, Bullay, Alf und Neef. Nun führt der Kulturweg wieder ins Moseltal zunächst zu der romanischen „Alten Kirche” von 1144 und weiter in den Ort.

Information:
Ortsgemeinde St. Aldegund
Treis, Günter
Auf der Teusch 8
56858 St. Aldegund
Tel. +49 6542 2532
anfrage@felsen-faesser-fachwerk . de 
www.felsen-faesser-fachwerk.de