Fotogalerie

Karte

Reichsburg Cochem

Reichsburg Cochem
Schloss-Str.
56812 Cochem

Tel. +49 2671 255
Fax +49 2671 5691


email
Internet

Beschreibung

Mehr als 100 m über der Mosel erhebt sich auf einem markanten Kegel das spätgotische Bauwerk mit seinem unvergleichlichen Umriss. Die äußere Kontur des aufragenden Berges scheint sich im Gebäude fortzusetzen und gipfelt im Schieferdach des wuchtigen Turmes. Die bauliche Beschaffenheit ordnet die Anlage in den Typus der Höhenburgen ein, die geländebedingt auf eine Rundumverteidigung eingestellt waren. Romanische Architekturfragmente, die im Burgbrunnen gefunden wurden, weisen auf einen Ausbau der Burg nach 1056 hin. Um diese Zeit oder früher entstand der Kern des romanischen Bergfrieds als Quadrat von 5,40 m Kantenlänge und einer Mauerstärke bis zu 3,50 m. Gleichzeitig wurde der Turm auch erhöht. Ausserdem verband Balduin in der ersten Hälfte des 14. Jhrd. Burg und Stadt mit starken Mauern. Zudem wurde unterhalb der Burg eine starke Kette verankert, die mit einem Zugseil aus der Burg bedient werden konnte, um die Mosel zu sperren. Die Führungen erfolgen in deutscher Sprache. Übersetzungstexte in 12 verschiedenen Sprachen stehen kostenlos zur Verfügung. Bei Gruppen ab 20 Personen bitten wir um telefonische Voranmeldung. Für diese Gruppen sind auch Führungen in englischer, französischer oder niederländischer Sprache möglich. Gleiches gilt auch für die Wintermonate November bis Februar. Unsere qualifizierten Burgführer begleiten Sie durch die schönsten Räume und bringen Ihnen die Burggeschichte anschaulich nahe. Für unsere kleinen Besucher (Grundschulklassen oder Kindergartengruppen) bieten wir bei Voranmeldung spezielle Kinderführungen an. Von Mitte März bis Anfang November ist die Burgschänke täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Auf ca. 50 Innen- und 70 Außenplätzen bieten wir Ihnen, neben Kaffee und Kuchen, Erfrischendes oder Deftiges aus Küche und Keller. Genießen Sie von unserer Terrasse einen unvergleichlichen Blick auf das tief unter Ihnen liegende Cochem und das Tal der Mosel. Rittermahl: Nach einer Führung durch die Burg erleben Sie im Burgkeller ein rustikales Rittermahl. Als Willkommenstrunk kredenzt Ihnen der „Burggraf“ Moselwein im Steinbecher und gibt Ihnen eine Einführung in die alten Tischsitten und Gebräuche. Knechte und Mägde in historischen Gewändern bedienen Sie fürstlich und reichen Wasser zum Händewaschen, damit die „Speys“ appetitlich mit den Fingern genommen werden kann. Brot und Schmalz machen die Runde und im Kessel dampft eine würzige, heisse Suppe. Als Hauptgang reicht man riesige Keulen vom Grill.

Öffnungszeiten

Mitte März bis Mitte November: täglich von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr (Führungen in regelmäßigen Abständen) Burgschänke: 10:00 Uhr - 18:00 Uhr in den Wintermonaten auf Anfrage.