Fotogalerie

Karte

Spätrömisches Steinkammergrab

Spätrömisches Steinkammergrab
Am Römerbrunnenplatz
56858 St. Aldegund

Beschreibung

Spätrömisches Steinkammergrab

Bei der Anlage eines Weinbergs südwestlich des Dorfkerns stießen Winzer im Jahr 1953 auf große Sandsteinblöcke. Die herbeigerufenen Archäologen entdeckten eine Grabstätte mit wertvollen Beigaben. Einen der Decksteine zierte ein Christogramm. Die Funde ließen auf ein Frauengrab schließen das auf die Zeit um 350 nach Chr. datiert wurde. Vermutlich gehörte das Grab zu der römischen Villa, deren Fundamente in den 30er Jahren ganz in der Nähe freigelegt wurden.Neben Schmuck und Stoffresten wurden wertvolle Glas- und Keramikgefäße als Grabbeigaben gefunden. Prunkstück ist ein blaues Glasgefäß in Form eines Schiffchens.
Die Funde befinden sich heute im Rheinischen Landesmuseum auf der Festung Ehrenbreitstein bei Koblenz, das Schiffchen im Museum für antike Schifffahrt in Mainz.
Die Sandsteinblöcke sind auf dem Römerbrunnen-Platz am südlichen Ortsausgang unweit des Fundortes aufgestellt.

Information:
Gemeindeverwaltung St. Aldegund
Ortsbürgermeister Günter Treis
Auf der Teusch 8
56858 St. Aldegund
Tel. +49 6542 2532
gemeinde@st-aldegund.de

Öffnungszeiten

Ortsgemeinde St. Aldegund Do. 18:30 - 19:30 Uhr und nach tel. Vereinbarung