Online buchen

Anreise
Anzahl Tage Anzahl Zimmer Anzahl Personen

Wunsch-Gastgeber finden


Zertifizierungen


Ausstattung


Aktuelles

21.05.2019

In diesem Jahr werden die Moselschleusen zwischen dem 21. und 28. Mai wegen der jährlichen Wartungsarbeiten geschlossen, was zu Einschränkungen der Personenschifffahrt führt.

Weiterlesen

18.04.2019

Tage der Lebendingen Moselweinberge am 25./26. Mai: Die Weinkulturlandschaft bietet Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen.

 

 

Weiterlesen

14.04.2019

Folge 1 unseres Podcasts "Der Mosel Reporter - Unterwegs im Moselland" gibt Ihnen Tipps für den Frühling an der Mosel.

 

Weiterlesen

Lebendige Moselweinberge

Faszination der schiefen Ebene

Die Weinberge im Moseltal haben bekanntermaßen viel zu bieten: Reben in teils atemberaubender Steillage kultiviert, engagierte Winzerinnen und Winzer, die teils über viele Generationen diese Weinkulturlandschaft gestaltet haben, herrliche Ausblicke in eine stetig wechselnde Tallandschaft. Doch schaut man einmal genauer hin, erschließt sich einem eine ganz besondere landschaftliche Qualität.
 

Mit Pflanzen überwachsene Steine   Blauer Schmetterling auf Grashalm


Da wo Trockenmauern uralte Weinbergsterrassen bilden, Felsen sich inmitten der Rebflächen auftürmen, Blühstreifen die Rebzeilen säumen oder strukturreiche Waldränder den Weinberg nach oben hin einrahmen bietet sich dem Menschen ein fantastischer Einblick in eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt.

Hier findet man den Mauerpfeffer, der als Überlebenskünstler der prallen Sonne ausgesetzt, praktisch ohne Erde auf dem Schiefergestein wächst. Oder die feine Gesellschaft der majestätischen Ritterfalter, in der sich Schwalbenschwanz, Segelfalter und der extrem seltene Moselapollo-Falter an der reich gedeckten Tafel bunter Kräutersäume versammeln.

Und natürlich die streng geschützte Mauereidechse, die für Deutschland ihren Verbreitungsschwerpunkt im Moseltal hat. Deshalb ist das flinke Reptil hier noch regelmäßig zu beobachten. Im Gegensatz zur Schlingnatter: Wer diese völlig ungefährliche Schlange einmal entdecken sollte, kann sich wahrlich glücklich schätzen.

Besuchergruppe im Weinberg

 
Die Initiative „Lebendige Moselweinberge“ unter der Leitung des DLR Mosel verfolgt das Ziel, die Bedeutung dieser ganz außergewöhnlichen Flora und Fauna aufzuzeigen und möglichst viele Akteure bei der Förderung der biologischen Vielfalt in den Weinbergen zu begleiten.

Viele spannende Veranstaltungen zu diesem Thema werden jährlich anlässlich der Tage der Lebendigen Moselweinberge im gesamten Weinanbaugebiet Mosel angeboten. 

Sehenswert sind auch die Leuchtpunkte der biologischen Vielfalt, die seit 2016 über mehrere Jahre hinweg ausgezeichnet werden und eine Kette von repräsentativen Landschaftsausschnitten mit hoher Erlebnisqualität bilden.

Insekt bestäubt Blume   Eidechse auf Schieferstein

Am 25. und 26. Mai 2019 präsentieren sich die Moselweinberge wieder besonders lebendig

Schnuppern, staunen, schlürfen: Von der Ober- bis zur Untermosel entführen 21 Wanderungen und Exkursionen in die besondere Welt der Weinbergsflora, der Vögel, Schmetterlinge, Wildbienen und Reptilien.
Dabei sind die Teilnehmer auch schon einmal mit dem Kanu von Schoden nach Kanzem unterwegs. In Workshops wird der Bau von Trockenmauern und Insektenhäusern gezeigt und die Teilnehmer gehen auf botanische Spaziergänge.
Selbstverständlich wird auch mit regionalen Köstlichkeiten in und vor allem aus der Natur nicht gespart.

Hier geht's zum Programm